[immobilienbewertung][/immobilienbewertung]

Gut beraten beim klassischen Makler: individueller Service und persönliche Betreuung

Onlinemakler, auch genannt Proptechmakler, die sich auf die digitale Immobilienvermittlung konzentrieren, sind aufgrund ihrer massiven Werbung in Funk, Fernsehen und Internet kaum mehr zu übersehen. Hinter ihnen stehen oft mächtige Partner, die das Unternehmen mit Millionensummen unterstützen. Viele Investoren müssen dabei immer wieder Gelder zuschießen, um die Defizite solcher Proptech-Unternehmen zu minimieren. Manche der Onlinemakler sollen auch Pläne haben, an die Börse zu gehen. Das bedeutet: Im Blick bei alldem steht vor allem der Shareholder Value. Nicht die Immobilie.

Proptechmakler preisen ihren potenziellen Kunden, den Eigentümern und Suchkunden, ihre digitalen Anwendungen als besonders vorteilhaft, einfach und modern an. Aber die Immobilienvermittlung ist komplex. Eine Immobilie ist kein Massenprodukt, sondern immer ein Unikat und emotional besetzt. Es ist das Zuhause, der ganz persönliche Platz eines Menschen, individuell und oft liebevoll über die Jahre gestaltet, etwas ganz Einzigartiges. Gerade in Pandemiezeiten ist vielen Menschen die große Wichtigkeit ihrer eigenen vier Wände sehr deutlich geworden. Sie haben das Daheim auch als Schutzort und Refugium besonders zu schätzen gelernt.

Vertrauenssache

Möchten Sie nach all dem Gesagten den Verkauf Ihrer Immobilie tatsächlich über eine Maschine abwickeln lassen? Sicher nicht. Denn ein Hausverkauf oder -kauf setzt Vertrauen voraus, besonders, wenn es um höhere Summen geht. Für viele Suchkunden ist der Hauskauf sogar die größte Einzelinvestition ihres Lebens. Vertrauen aber lässt sich schwer digitalisieren. Es wird durch die persönliche Begegnung aufgebaut.

Hier kommt der klassische Immobilienmakler ins Spiel: Im individuellen Gespräch kann er ein ganz persönliches Verständnis für die Wünsche und Vorstellungen des Eigentümers entwickeln. Es gilt viel zu fragen, gut zuzuhören und sich in die Situation des Verkäufers hineinzufühlen. Der erfahrene Immobilienberater weiß, dass es Eigentümern oft schwer fällt, sich von ihrem über die Jahre liebgewonnenen Zuhause zu trennen. Sie möchten sich im Verkaufsprozess wohl fühlen und kompetent begleitet sein. Sie möchten, dass ihr Haus gefühlt in die „richtigen“ Hände gerät. Die Suche per Online-Makler greift hier in der Regel zu kurz.

Zauberwort Service

Der kompetente Immobilienmakler hingegen ist spezialisiert auf die persönliche Betreuung seiner Klienten. Sie steht im Mittelpunkt seiner Arbeit. Er ist nicht nur fachlich qualifiziert, sondern auch Psychologe mit großem Einfühlungsvermögen. Dazu hat er viele praktische Tipps und Hinweise, kann spontane Fragen direkt beantworten, Experten in Sachen Finanzierung und Rechtsfragen aus eigener Anschauung empfehlen. Er ist zuverlässig und schnell, für seine Klienten stets erreichbar und für alle Fragen offen ist. Er entlasten den Kunden, wo es nur geht, kümmert sich um alle Details. Damit der Kunde sich entspannt zurücklehnen kann. Der Immobilienmakler lebt seinen Beruf mit Leidenschaft, sowohl für Immobilien als für die Begegnung mit Menschen. So punktet er gegen Maschinen und schafft rundum ein gutes Vertrauensverhältnis. Nur auf diese Weise kann eine optimale Lösung mit einem zügigen Vermittlungserfolg zustande kommen. Das Zauberwort heißt: Service, Service, Service!

Auch digital gut aufgestellt

Selbstverständlich sind professionelle klassische Immobilienmakler auch in Sachen digitaler Tools sehr gut aufgestellt. Sie haben in den letzten Jahren stark aufgerüstet und sind immer am Puls der Zeit. Viele Prozesse werden so transparenter und schneller. Digitale Bewertung, Drei-D-Grundrisse oder Online-Besichtigungen gehören heute zum Handwerkszeug, genauso moderne und leicht anzuwendende administrative Software. Bei ERA steckt die Digitalisierung sogar schon in der Gründungsidee. Und das Unternehmen gibt es bereits seit mehr als 50 Jahren.

Text: ERA Deutschland GmbH