Mehr Einbrüche in der dunklen Jahreszeit - so schützen Sie sich:

02-12-2016
Statistiken sprechen im Fall leider eine Wahrheit: in der dunklen Jahreszeit steigen Einbrüche sprunghaft an. Täter nutzen die früh einsetzende Dämmerung als Schutz für ihre Einbrüche, denn zu dieser Zeit sind die Bewohner meist noch nicht Zuhause.
Ein Einbruch bedeutet für Sie eine Verletzung Ihrer Privatsphäre, es fühlt sich furchtbar an zu wissen, dass jemand in Ihren vier Wänden war, sich umgesehen und vieles angefasst hat; dabei Gegenstände, Schmuck, Geerbtes und lieb gewonnenes hat mitgehen lassen; vom Sachschaden einmal abgesehen. All das belastet sehr oft die Psyche.
Beugen Sie vor:
Außenbeleuchtung - schaffen Sie sich Bewegungsmelder an.
Licht - Zeitschaltuhren im Haus erwecken den Eindruck, es ist jemand zuhause, so dass potentielle Einbrecher abgeschreckt sind und erst gar keinen Versuch starten
Soziale Netzwerke - ja, das wird noch oft unterschätzt. Vermeiden Sie speziell auf diesen, über Ihre Abwesenheitspläne zu berichten oder auch aus dem Urlaub zu kommunizieren. Wenn Sie etwas posten möchten, prüfen Sie vorab die Einstellung, dass der Post nicht ‚öffentlich' für alle einsehbar ist, sondern maximal für ‚Freunde'.
Schließen Sie immer die Haustür ab. Prüfen Sie, dass die Kellertür abgeschlossen ist. Fenster ebenfalls immer geschlossen halten bei Abwesenheit. Gekippte Fenster machen es den Einbrechern besonders leicht.
Fotolia/britta60

Speichern Sie diese auf: